Suche
  • Supervision, Coaching
  • Systemische Weiterbildung
Suche Menü

Funktioniert systemische Therapie bei traumatisierten Menschen ?

Zunächst: Was funktioniert nicht? Ein „gnadenlos“ lösungsfokussiertes Vorgehen ohne Berücksichtigung der Situation, in der sich Betroffene befinden.

Was funktioniert aus meiner Erfahrung sehr gut?

Traumatische Erlebnisse sind für die Betroffenen unfassbar und eigentlich nicht zu bewältigen. Sie wirken sich massiv auf das aktuelle Befinden und Erleben aus. Hier ist seitens des Therapeuten zunächst ein Grundverständnis für diese Situation und ein emotionales Ankoppeln erforderlich. Auf dieser Basis lässt sich sehr gut systemtherapeutisch arbeiten:

Wo spielen die Ereignisse, wenn auch selten, keine Rolle? Wie lassen sie sich eingrenzen bzw. einschließen?

Welche sicheren Orte und Zeiten gibt es (bei Akzeptanz der unsicheren)?

Was gibt es an positiven Erlebnissen?

Welche Ressourcen und Unterstützernetzwerke sind vorhanden?

Literatur:

  • Michaela Huber: Trauma und die Folgen
  • Michaela Huber: Wege der Traumabehandlung
  • Hanswille/Kissenbeck: Systemische Traumatherapie